Herzlich Willkommen im Forum...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Feeling Twilight…..=)

Nach unten 
AutorNachricht
Ziva
Gutes Mitglied
Gutes Mitglied
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 121
Alter : 25
Ort : Wedemark
Anmeldedatum : 10.12.08

BeitragThema: Feeling Twilight…..=)   Sa Jan 03, 2009 11:22 pm

So, nachdem ich mit Douglas fertig war, wollte ich mich zum Abschluss noch um Twilight kümmern. Dann hatte ich genung für heute und konnte nach Hause waren und noch etwas mit Boomer machen. Ich ging also von der Koppel wieder in den Stall und holte Twilights Halfter und holte sie dann von der Koppel. Ich band sie an ihrer Box an und holte das Putzzeug. Sie war im Gegensatz zu Douglas total eingesaut. Ich beschloss mit ihrer Mähne an zufangen und diese dann hoch zu flechte. Ich nahm also den Kamm und fing an ihre furchtbar lange Mähne zu kämmen. Es dauerte ganze 15 minuten dann konnte ich sie in einen spanischne Zopf flechten. So, jetzt können wir auch Twilight richtig putzen. Ich nahm zuerst die Wurzelbürste und entfernte allen groben Schmutz. Als ich das geschafft hatte, kam der Striegek mit dem ich das Fell masierte und so wirklich allen Schmutz an die Oberfläche holte. Dann kam die Kadätsche zum Einsatz, mit der holte dann allen Schmutz raus und glättete ihr Fell. So, jetzt ging ich mit der Kopfbürste noch über ihren Kopf und machte mit der Wurzelbürste nochmal die Beine. Uff, das größte wäre geschafft. Jetzt krazte ich noch die Hufe aus und war FAST fertig. Es fehlte jetzt nur noch der Schweif. Ich nahm nun die Wurzelbürste und kämmte ihn erstmal grob durch. Dann drehte ich ihn ein und nahm dann den Kamm und kämmte die Spitzen, als diese durch waren, entdrehte ich den Schweif etwas und kämmte ihn wieder, dass machte ich bis ich oben angekommen war und der Schweif komplett durchgekämmt war. Er fiel jetzt wunderschön und glänzte dazu auch noch. Ich war stolz auf mich. Ich räumte das Putzzeug wieder ein und brachte es weg. Dann holte ich ihren VS-Sattel und die Trense und legte ihr beides an. Dann nahm ich noch Sacramentos schwarze Bandagen und legte sie Twilight an. Es sah wunderschön aus. Jetzt machte ich noch ihre Mähne auf, diese viel wellig und sah einfach wundervoll aus. Ich war stolz auf mich und Twilight.
Nun führte ich sie nach draußen und stieg auf. Ich wollte jetzt einen Ausritt mit meiner hübschen Stute machen. Ich ritt im Schritt vom Hof und genoss die Wintersonne. Ich freute mich schon darauf mit ihr durch den Schnee zu galoppieren. Ich bog wie immer auf den Feldweg ein. Ja,ja es war eigentlich der Weg den ich immer ritt, naja, so konnte ich mich wenigstens nicht verreiten. Okay.
Als ich auf der Hälfte des Weges war, trabte ich an. Es war so schön, Twilight war so schön. Ich trabte weiter durch den Schnee, bei jedem Schritt freute ich mich hier zu sein. Am Ende des Weges bog ich links ab und ritt in Richtung Wald. Ich lies sie noch etwas traben, kurz vorm Wald ritt ich dann rechts. In den Wald wollte ich nicht. Nun lies ich sie angaloppieren. Es war wundervoll, der Schnee flog um ihre Hufe und ich fühlte mich als würde ich schweben. Vorne sah ich einen umgefallen Baumstamm ich ritt drauf zu und Twilight sprang elegant drüber. Sie war echt ein gutes Springpferd, obwohl es so rassenuntypisch war. Ich hatte mich auch ziemlich gewundert, als man mir sagte, sie sei Springpferd, aber gut.
Vorne lag jetzt noch ein Baumstamm über den wir auch elegant sprangen.
Ja, ausreiten war schon was schönes, nein….eigentlich war es etwas wundervolles, unvergleichliches, einzigartiges, vorallem im Schnee. Ich galoppierte noch etwas weiter bis ich an eine Kreuzung kam. Dort ging ich in den Trab und bog rechts ab. Ich trabte nun den langen Feldweg entlang und war immer noch faziniert. Nach einer Weile bog ich dann wieder rechts ab und war nun auf dem Weg der direkt wieder zum Hof führte. Ich galoppierte jetzt wieder an und preschte den Weg entlang, auf der Hälfte ging ich allerdings wieder in den Schritt um Twilight trocken zu reiten. Am Hof stieg ich ab und sah auf die Uhr. Ich war erstaunt, ich war doch wirklich eineinhalb Stunden unterwegs gewesen, das hätte ich nicht gedacht. Ich lobte Twilight und führte sie in den Stall. Ich halfterte sie auf, brachte ihren Kram weg und stellte ihr eine Schale mit Hafer und Äpflen hin. Außerdem bekam sie auch noch etwas trocken Brot, da sie so artig war.
In der Zeit wo sie fraß, brüstete ich sie trocken, sie schine das zu genießen.
Nachdem ich sie trocken gebrüstet hatte und sie fertig mit fressen war, holte ich ihre Decke und warf sie ihr über. Dann machte ich sie los und führte sie dann wieder auf die Koppel und verabschiedete mich mit einer Karotte von ihr. So, jetzt aber echt nach Hause, Boomer wartet bestimmt schon und schließlich hatte ich mich heute schon um 3 Pferde gekümmert und brauchte jetzt meine Ruhe und mit den Gedanken verschwand ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://galanacht.repage4.de
 
Feeling Twilight…..=)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum des Gestütes Reno´s Traum :: >> Jobberichte... :: Ziva´s Jobberichte...-
Gehe zu: