Herzlich Willkommen im Forum...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Training Klappe die zweite

Nach unten 
AutorNachricht
Ziva
Gutes Mitglied
Gutes Mitglied
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 121
Alter : 24
Ort : Wedemark
Anmeldedatum : 10.12.08

BeitragThema: Training Klappe die zweite   Fr Dez 19, 2008 9:11 pm

Nachdem ich mich um Simple Plan gekümmert hatte, wollte ich noch etwas mit Sacramento machen. Ich beschloss mich heute nochmals mit dem Training fürs Tunier zu beschäftigen! Ich ging also in die Sattelkammer und holte Sacramentos Halfter, dann holte ich ihn von der Koppel und bannte ihn in der Stallgasse an. Dann holte ich das Putzzeug und bürstete sein Fell eben mit Striegel und Kadätsche über. Dann kratzte ich noch seine Hufe aus und kämmte seine Mähne. Nun holte ich seinen Westernsattel, sein Pad und seine Trense. Ich legte ihm alles an und führte ihn auf den Außenplatz. Dort stellte ich die Tonnen zum Barrel Race auf. Dann stieg ich auf und ritt erstmal ein paar Runden Schritt. Ich wollte mit der Übung für Pleasure beginnen, auch wenn es da nicht viel zu üben gab. Nach etwas Walk ging ich in den Jog. Sacramento lief locker und entspannt. Er hatte einen guten Takt. Ich ritt so 3 Runden, dann wechselte ich durch die ganze Bahn. Hier ritt ich auch im Jog. Nach 4 Runden ging ich in den Walk. Dann blieb ich kurz stehen, richtete etwas Rückwärts. Dann ging ich wieder im Walk an. Nach einer Runde ging ich wieder in den Jog. Dann wechselte ich die Hand. Dort ritt ich wieder ein paar Runden im Jog. Nun ritt ich eine Schlangenlinien. In der nächsten Ecke ging ich in den Lope. Dieser wurde von Sacramento auch gut ausgeführt. Ich ritt eine Runde, ging dann wieder in den Jog, wechselte die Hand und ging in der Ecke wieder in den Lope. Der Übergang war diesmal auch nicht mehr so zähfließend wie beim Letzten mal. Nach einer Runde. Ging ich wieder in den Jog und dann in den Walk. Nun wechselte ich nochmals die Hand und übte dann wechsel zwischen Jog und Lope und Lope und Jog. Als diese gute klappten übte ich noch wechselt zwischen Jog und Walk und Walk und Jog, sowie zwischen Lope und Walk und Walk und Lope. Das klappte auch ganz gut.
Da das jetzt getan war, ging ich in den Walk und gönnte ihm eine kleine Pause.
Nach etwa 5 Minuten startete ich mit dem Barrel Race. Ich ging an meinen Startpunkt, wartete bis Sacramento ganz stand. Dann gab ich die Hilfe zum angaloppieren. Sacramento hatte die Tonnen gesehen und schoss los. Vor der ersten Tonne fing ich ihn ab, aber er machte das schon fast von alleine. Nach der ersten Tonne gab ich wieder Gas, diesmal bremste Sacramento schon von alleine vor der Tonne ab, nun (nach der Tonne) wieder Gas geben, nochmal um die dritte Tonne und auf der imaginären Ziellinie nochmal richtig zulegen. Das klappte super. Ich lobte ihn. Ich ritt das Ganze noch 2 mal durch. Beim 2. mal musste ich eigentlich nur noch die Zügel festhalten und nett drauf sitzen, gut, bei den Kurven musste ich noch etwas lenken, aber sonst machte er alles brav von alleine. Also, das Tunier kann kommen. Ich lobte Sacramento und ritt ihn dann trocken.
Ich stieg ab und führte ihn in den Stall. Dort halfterte ich ihn auf und brachte seine Sachen weg, dan bürstete ich ihn nochmals kurz über und legte ihm die Decke auf. Nun kam er wieder auf die Koppel und bekam noch einen Apfel.

Nun konnte ich mich um meinen Hund kümmern!!



Sry, nicht sehr lang.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://galanacht.repage4.de
 
Training Klappe die zweite
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum des Gestütes Reno´s Traum :: >> Berichte... :: Ziva´s Berichte...-
Gehe zu: