Herzlich Willkommen im Forum...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Training mit Douglas

Nach unten 
AutorNachricht
Ziva
Gutes Mitglied
Gutes Mitglied
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 121
Alter : 25
Ort : Wedemark
Anmeldedatum : 10.12.08

BeitragThema: Training mit Douglas   Mo Dez 22, 2008 7:06 pm

Diese Nacht hatte ich ganz schlecht geschlafen. Ich war erst um halb eins im Bett gewesen und bin ständig aufgewacht. Um halb 6 war ich dann komplett wach. Was sollst dachte ich mir, vier bis fünf Stunden Schlaf müssen reichen. Ich stand auf, zog mich an und ging mit Boomer raus, dann Frühstückte ich und fuhr zum Hof. Um halb sieben war da natürlich noch keiner, um so besser. Ich ging in die Halle und baute ein paar Sprünge auf. Ich wollte heute mit Douglas trainieren. Nach dem mein mini S-Parcour stand, ging ich zur Koppel und holte Dougals. Ich führte ihn in den Stall und band ihn an. Nun fing ich an ihn zu putzen. Wie immer erst Wurzelbürste, dann Striegel und Kadätsche, nun die Hufe und Schweif und Mähne, zu guter Letzt noch das Gesicht und fertig. Ich klopfte Dougals und holte sein Sattelzeug. Ich legte es ihm an und führte ihn dann in die Halle. Dort hatte ich einen Parcour von 9 Sprünge aufgebaut. Aber zuerst wollte ich zum Aufwärmen etwas Dressur reiten. Ich stieg also auf und ritt ihn 5 minuten im Schritt warm. Dann wechselte ich die Hand und trabte an. Ich ritt auf den Zirkel und versuchte ihn ein paar Runden etwas zu biegen und zu stellen. Dann wechselte ich aus dem Zirkel und ritt auch auf der anderen Hand im Trab ein paar Zirkelrunden zur Lockerung. Dann ging ich wieder ganze Bahn und ritt an der nächsten langen Seite eine einfache Schlangenlinie. Nun wechselte ich durch die ganze Bahn und ritt wieder eine einfach Schlangenlinie. Nun ritt ich wieder etwas Zirkel, nach etwa 5 Runden wechselte ich aus dem Zirkel und ritt ganze Bahn. Bei B ging ich in den Schritt. Ich ritt eine halbe Runde Schritt und trabte bei E wieder an. Nun ritt ich eine Schlangenlinie durch die ganze Bahn 3 Bögen. Nun ritt ich ein aus der Ecke kehrt und ritt dann eine Volte. Danach direkt eine Kehrtvolte. Nun ritt ich wieder eine Schlangenlinie durch die ganze Bahn 3 Bögen. Dann ging ich auf den Zirkel und galoppierte zur geschlossenen Seite hin an. Nach 2 Runden, wechselte ich aus dem Zirekel und Douglas machte einen perfekten fliegenden Galoppwechsel. Nach wieder zwei Runden Galopp ging ich in den Trab und ritt ganze Bahn. Nun ritt ich noch ein paar dopplete Schlangenlinie an der lange Seite. Nah 3 Handwechseln ritt ich noch eine Schlangelinie durch die ganze Bahn vier Bögen.
Nun ging ich wieder in den Schritt. Ich klopfte Douglas. Nun ritt ich noch ein paar Schenkelweichen und 2 Traversalen.
Okay, das sollte reichen. Douglas war nun warm, gebogen und gestellt, also konnten wir mit dem Springen anfangen.
Ich galoppierte wieder an und ritt auf den ersten Sprung zu. Es war ein einfach Steilsprung von etwa 140cm Höhe. Dieser klappte gut, nun ritt ich noch einen Oxer mit einer Breite von 180 und einer höhe von 145cm an. Dieser klappte auch gut. Nun ging ich in den Trab. Okay, dann auf zum Parcour springen.
Ich ging an einen imaginären Starpunkt von dort galoppierte ich an, ritt eine Zirkelrunde und ritt auf den ersten Sprung zu. Ein Gatter, etwa 145cm hoch. Nach dem Gatter ging es gleich gerade aus weiter zu einer Mauer von 150cm Höhe. Nun kam eine dreier Kombi. Erst ein Steilsprung (140cm hoch), dann ein Gatter (145cm hoch) und dann noch ein Oxer (150cm hoch und 190cm breit)
So nun noch 4 Sprünge, bis jetzt hatte Douglas das echt spitze gemacht. Also zum nächsten Sprung, wieder ein Oxer, 160cm breit und 150 hoch. Wir schafften ihn locker. So jetzt noch ein In-Out mit Oxer und Steilsprung, beides etwa 145 hoch. Der letzte Sprung war der gestellte Wassergraben. 190 breit und 150 hoch. Douglas musste sich ziemlich lang machen, schaffte es aber denoch. Ich ritt auf den Zirkel, nach einer halben Runde Galopp ging ich in den Trab und nach einer Runde in den Schritt. Ich klopfte Douglas, er hatte das echt spitze gemacht.

Nach einer Schrittpause......

"So Süßer, ein paar Sprünge ganz du aber noch machen", sagte ich zu Douglas. Mit den Worten nahm ich die Zügel wieder auf und trieb ihn in den Trab. Ich trabte ihn ein paar Runden und machte noch ein paar Schlangenlinien. Dann galoppierte ich auf beiden Händen nochmal eine Zirkelrunde. Okay, ich ritt nun nochmal den Wassergraben an. Douglas schien das zu gefallen, zumindest zog er ziemlich an und ich musste kaum treiben.Er sprang wundervoll, ich klopfte ihn und ritt das In-Out nochmals an. Dieses klappte auch wieder super. Er war echt spitze, nun noch einen Oxer und.......okay, das reicht. Ich ging in den Schritt und klopfte Douglas. Ich ritt ihn jetzt noch 10 minuten trocken und stieg dann ab.

Wieder im Stall legte ich ihm das Halfter an und brachte seine Sachen weg, ich rieb ihn noch trocken und stellte ihn dann in die Box. Er bekam jetzt noch etwas Kraftfutter und ich verabschiedete mich von ihm.

Leider war es jetzt auch erst 9, mal sehen was wir mit dem restlichen Tag noch so machen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://galanacht.repage4.de
 
Training mit Douglas
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum des Gestütes Reno´s Traum :: >> Jobberichte... :: Ziva´s Jobberichte...-
Gehe zu: