Herzlich Willkommen im Forum...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zeit mit Douglas

Nach unten 
AutorNachricht
Ziva
Gutes Mitglied
Gutes Mitglied
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 121
Alter : 24
Ort : Wedemark
Anmeldedatum : 10.12.08

BeitragThema: Zeit mit Douglas   So Dez 21, 2008 8:56 pm

Ich fand schließlich doch noch Zeit mich um Douglas zukümmern. Es war halb 5 und es wurde schon dunkel. Ich ging in die Halle. Dort war wie meistens keine. Ich hatte mir überlegt mit ihm ein bisschen zu springen, schließlich wollte ich ihn kaufen und das eigentlich als Springpferd. Ich baute 14 Sprünge auf. Aus neuen machte ich einen S* Parcour. Drei Sprünge macht ich zu M Kat.A Sprüngen und noch 2 L-Sprünge zum aufwärmen.
Nun holte ich Douglas aus der Box und putzte ihn. Ich machte sein Fell nur kurz mit Striegel und Kadätschte, er war so wunderschön....jetzt bloß nicht anfangen zu träumen. Ich machte noch eben seine Hufe und holte dann Sattel und Trense. Ich legte ihm beides an und entschied mich dann noch Martingal und Gamaschen an zu legen, so fertig. Nun führte ich ihn in die Halle und stieg auf. Ich nahm mir noch eine Gerte in die Hand und ritt ihn 5 minuten im Schritt warm. Dann trabte ich noch eine Runde, wechselte durch die ganze Bahn, ritt auf den Zirkel und ritt Schlangenlinien und dass auf beiden Händen.
Nun galoppierte ich noch auf beiden Händen etwas und fing dann an mit springen.


Ich wollte zuerst die L-Sprünge springen. Das erste war ein Steilsprung von etwa 110cm Höhe. Dougals sprang in fließend. Nun ritt ich den nächsten Sprung an. Ein Oxer, etwa 120 hoch. Auch diesen sprang er susper.
Nun trabte ich eine Runde und galoppierte dann wieder an. Nun wollte ich die M-Sprünge Kat. A springen.
Das erste war ein Oxer mit Gatter, 140cm breit und 135 hoch. Ich ritt ihn an Dougals sprang ohne auch nur ein bisschen zu zögern. Okay, dann gleicher der nächste Sprung, auch ein Oxer von etwa 140cm höhe und einer Breite von 160cm. Dieser Sprung klappte auch super. Man merkte wirklich, das Douglas sonst schwere Sachen gewohnt war. Ich ging in den Trab und ritt eine Runde Trab. Nun ritt ich noch etwa 5 minuten Schritt. Dabei ritt ich auch ein paar Schenkelweichen. So nun galoppierte ich wieder an und sprang zur Probe einen Oxer, mit einer breite von 180cm und einer Höhe von 140. Da dieser gut klappte, wollte ich jetzt den Parcou springen. Ich ging an den imaginären Startpunkt und ritt dann auf den ersten Sprung zu. Ein Steilsprung, etwa 145 hoch. Dieser klappte gut, ich ritt eine Kurve und ritt auf die nächsten 3 zu. Eine dreier Kombi. Erst ein Steilsprung, wieder 140cm hoch, dann, nach einem Galoppsprung ein Oxer, 180cm breit und 145cm hoch und nun noch ein Gatter, 150cm hoch. Nun ritt ich wieder eine Kurve. Noch 5 Sprünge. Der nächste war ein "Wassergraben". Naja eigentlich mehr ein 145cm hoher und 190cm breiter Oxer mit blauen Schaumstoff drunter. Aber egal. Ich ritt den Sprung an und Dougals spang wunder voll. Nun kam der nächste Sprung, eine Mauer (aus Klötzen). Diese war etwa 148 hoch. Douglas meisterte diese perfekt. So jetzt noch 3 Sprünge. Das eine war ein In-Out mit einem Steilsprung, 140cm hoch und einem Oxer, 145cm hoch und 185cm breit. Ich ritt es an. Douglas zögerte, ich trieb ihn ordentlich an und er sprang, wundervoll. Ich klopfte ihn kurz, so nun der letzte Sprung, wieder ein Oxer, mit Gatter. 140cm hoch und 180cm breit.......sprung.....und......GESCHAFFT. Ich ging in den Schritt und lobte Douglas überschwenglich. Er war echt spitze. Ich lies nun die Zügel lang und ritt im Schritt ganze Bahn. Erst jetzt merkte ich, das meine Hände total zitterten. Ich war lange nicht mehr so hoch gesprungen. Ich war total happy, Douglas war echt spitzte. Ich klopfte ihn und lies ihn Schritt laufen.
Nach 10 minuten stieg ich ab und führte ihn in den Stall. Dort wechselte ich die Trense gegen das Halfter und nahm den Sattel ab. Ich brachte beides weg und rieb Douglas noch trocken. Nun bekam er seine Decke auf und ich brachte ihn in seine Box. Er bekam noch Heu und Kraftfutter sowie Äpfel. Ich klopfte ihn nochmal und verabschiedete mich von ihm.
Ich musste noch in die Halle um die Sprünge ab zu bauen.
Als ich fertig war, konnte ich endlich nach Hause und mit Boomer kuscheln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://galanacht.repage4.de
 
Zeit mit Douglas
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum des Gestütes Reno´s Traum :: >> Jobberichte... :: Ziva´s Jobberichte...-
Gehe zu: